;

6 Tipps, die Dir Krebsüberlebende geben können

 

Ich kenne Krebs von beiden Seiten – sowohl als Krebsüberlebende, als auch als Krebs Coach und somit als Außenstehende. Ganz klar, jeder erlebt seine Krebserkrankung anders. Dennoch – egal von welcher Seite ich das Thema betrachte… Eins wird mir immer wieder deutlich: Die meisten Menschen, die eine Krebserkrankung durchlebt haben, leben anschließend anders!

Neugierig, was sich durch eine Krebserkrankung ändert?
Hier sind 6 Tipps, die Dir Krebsüberlebende mit auf den Weg geben möchten…

 

 

6 Dinge, die Du von Krebsüberlebende lernen kannst

 

  1.  Werde resoluter und traue Dich!

    Eine Woche hat 168 Stunden. Wie wir diese verbringen, ist unsere Entscheidung. Blockierst Du Dich selbst oder tust Du das, was Du tun möchtest? Wer kahlköpfig durch eine Shopping-Mall bummelt und sich nicht an den neugierigen Blicken stört, braucht Entschlossenheit. Entschlossenheit, sich nicht durch die Umstände einschränken zu lassen. Sie suchen keine Ausreden. Sie haben Todesängste durchlebt und erkennen: das Leben ist zum Leben da! Künftig wirst Du die Dinge, die Du nicht getan hast, mehr bedauern, als das, was Du probiert hast. 

  1. Lass Dir nichts gefallen und lerne, „nein“ zu sagen!

    Höre damit auf, es jedem recht machen zu wollen. Das wird sowieso nie klappen! Mache es Dir selbst recht! “ja” zu Dir zu sagen, bedeutet auch öfter “nein” zu dem zu sagen, was andere möchten. Und zudem … Wer vielleicht nur noch ein Jahr zu leben hat (Wer weiß? – das könnte, unabhängig vom heutigen Gesundheitszustand, auf jeden von uns zutreffen!), erkennt plötzlich wie unwichtig viele Dinge doch tatsächlich sind. Wenn man dieses Bewusstsein erreicht, fällt es leichter, „nein“ zu sagen.

  2.  Krebsüberlebende verstehen unter “schön” etwas völlig anderes!

    Wo früher die perfekte Frisur und ein makelloses Make-Up wichtig waren, um sich schön zu fühlen, sind nun andere Dinge schön, darunter: Erlebnisse! Erlebnisse, die man vielleicht nicht glaubte noch erleben zu dürfen. Krebsüberlebende sind einfach glücklich, am Leben zu sein. Da ist die Tatsache, dass man eine neue Falte im Spiegel entdeckt, nicht mehr negativ, sondern ein Segen, dass man sie erleben darf! Sie erkennen: Das LEBEN ist „schön“!

  3.  Hör damit auf, Dinge aufzuschieben! Taten statt Warten!

    Sie hören auf, das „Glücklich sein“ auf später zu verschieben. Dieses Aufschieben hat an Sinn verloren. Warten bis zum Rentenalter? Es gibt leider für niemanden die Garantie, dass der Tag jemals kommt. Wenn sie die Möglichkeit haben zu reisen, jemanden kennenzulernen oder das zu tun, was ihnen Freude bereitet, dann tun sie es!

  4.  Passe besser auf Dich auf!

    Menschen, die eine Krebserkrankung überleben, haben eine völlig neue Wertschätzung für die eigene Gesundheit. So lange man noch nicht schwerwiegend krank war, hält man Gesundheit meist für selbstverständlich.

    Plötzlich sieht man allerdings das Rauchen, ungesunde Ernährung und Stress in einem ganz anderen Licht. Was vorher ein Randgedanke war, rückt nun ins Rampenlicht.

  5.  Das Leben wird zur Priorität!

    Menschen, die Krebs überleben, erkennen, dass „Arbeiten bis zum Umfallen“ nicht der richtige Weg ist. Dauerstress ist tödlich! Die eigene Gesundheit kann man sich für kein Geld der Welt kaufen. Mache es zu Deiner Priorität!

     

     

    Lebst Du bereits so? Oder wartest Du auf eine lebensbedrohliche Diagnose, um zu testen, wie sehr Du wirklich leben möchtest?  Schreibe es mir in den Kommentaren!

    ____________________________________

    Hat Dir Dieser Blogbeitrag gefallen? Dann melde Dich jetzt für den Newsletter an, um künftig nichts zu verpassen!

     

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Krebs – ändere die Spielregeln! Hier geht´s los!