;

Die besten Geschenke für krebskranke Menschen – Tipps für 2017!

 

Unglaublich – es ist schon wieder soweit! Es ist bereits Ende Oktober. Die Feiertage stehen in wenigen Wochen bevor und schon beginnen wir zu überlegen: Was sind passende Geschenke für krebskranke Freundinnen, eine an Krebs erkrankte Mutter oder betroffene Schwester?

Auch ich suche jedes Jahr aufs Neue nach passenden, wohl überlegten Geschenke für meine Lieben.

Und da ich beide Seiten kenne – Beschenkte und Schenker – hoffe ich Dir mit diesem überarbeiteten Blogbeitrag (erstmals Herbst 2016 erschienen) mit Vorschlägen weiterzuhelfen.

 

Geschenke für krebskranke Freundinnen

Manchmal fehlen die passenden Worte

Wenn Deine Freundin, Deine Tochter, Schwester oder Mutter von ihrer Krebserkrankung spricht, leidest Du automatisch mit!

Hat man allerdings die vielen Facetten einer Krebserkrankung selbst nicht durchlebt, dann fehlen oft die passenden Worte. Du möchtest von Herzen Deine Anteilnahme zeigen und Trost spenden. Die Frage ist nur WIE?

Die bevorstehenden Feiertage bieten Dir nun die ideale Gelegenheit dazu. Zeige Deine Fürsorge mit einem besonders aufmerksamen Geschenk! Denn das richtige Geschenk kann das sagen, wozu Dir selbst die Worte fehlen…

 

Sage es mit dem passenden Geschenk

Welche Geschenke sind ideal für Krebspatientinnen? Hier meine persönlichen Favoriten (aus eigener Erfahrung!) – und zwar für jeden Geldbeutel und über Amazon ganz problemlos zu Dir oder direkt an die Beschenkte liefern zu lassen:

 

#1 Ein schönes Tagebuch  (gerne zusammen mit einem hochwertigen Stift – vielleicht sogar mit Gravur, falls Dir doch noch die passenden Worte einfallen!)

Ein Tagebuch bietet die Gelegenheit Gefühle und Gedanken rauszulassen. Im Gespräch fällt das der erkrankten Person möglicherweise nicht ganz so leicht.

 

Ein schöner Tintenroller kann das Geschenk vervollständigen.

 

 

#2 Ein Erinnerungsbuch (das Tagebuch in etwas abgewandelter Form)

Ein Erinnerungsalbum mit außergewöhnlichen Fragen bietet eine Basis für diejenigen, die sich mit einem leeren Tagebuch schwertun.
Die richtigen Fragen können zu erstaunliche Selbsterkenntnisse führen.
Mein Favorit: „Die Wahrheit über mich: Ein Ausfüllbuch mit außergewöhnlichen Fragen“  von David Tripolina

 

Auch dieses Geschenk kann mit dem vorgenannten hochwertigen Stift aufgewertet werden.

 

 

#3 Gutschein für eine Haushaltshilfe

Wer sich gerade mit seiner eigenen Sterblichkeit auseinandersetzen muss, hat wenig Energie und Nerven für schmutzige Fenster. Die Nebenwirkungen der Krebsbehandlung tun ein Übriges dazu. So eine Wollmaus kann ganz schön ungeahnte Auswirkungen haben, denn „unerledigte Aufgaben“ können Gefühle der Überforderung und Stress erzeugen. Genau das ist jetzt komplett fehl am Platz, weil besonders schädlich für ein geschwächtes Immunsystem!

Glücklicherweise gibt es da Abhilfe in Form einer Putzhilfe!

Allerdings gibt es auch bedingt Anspruch auf eine Haushaltshilfe über die Krankenkasse. Kann also sein, dass dieser Vorschlag nicht immer passend ist. Finde es heraus.

 

 

#4 Filme und Serien online – im Abo

Als Geschenk für krebskranke Freundinnen oder Verwandte bietest Du “mobile Unterhaltung“, denn das Geschenk kann sowohl

  • auf dem Sofa zuhause,
  • im Bett (zuhause und im Krankenhaus) sowie
  • in der onkologischen Ambulanz während der Chemotherapie

eine dringend benötigte Ablenkung bieten!

Ich empfehle entweder Amazon Prime inkl. Prime Video oder Netflix.
Beide Abos sind quasi jederzeit kündbar, also gut befristet zu verschenken.

 

 

#5 Hörbücher von Audible.de

Ein Audible Abo bietet die vorgenannten Vorteile in Form von Hörbucher.

Warum dann nicht gleich das Buch schenken? Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben:

  • Lesebrille zuhause vergessen,
  • dauerhafte Augenmüdigkeit als Nebenwirkung der Krebstherapie,
  • schlechte Beleuchtung im Wartezimmer 
  • die zusätzliche Option, sich auch beim Spaziergang berieseln lassen zu können.

Das Abo ist monatlich kündbar.

 

 

#6 Die Begleitung und Unterstützung durch einen Krebs Coach

Menschen können in allen Lebenslagen von gutem Coaching profitieren: Beim Abnehmen, beim Sport, am Arbeitsplatz – und auch bei einer schwerwiegenden Erkrankung wie Krebs. Viele Krebspatientinnen fühlen sich von der Diagnose und allem was folgt, überfordert. Schnell befindet man sich im Sog der Schulmedizin und allen damit verbundenen Auswirkungen – guten und schlechten! Die Verantwortung für die eigene Heilung macht Angst.

Durch Tipps, Ratschläge und Impulse gibt der Coach „Hilfe zur Selbsthilfe“. Er ist Starthelfer, Begleiter und manchmal auch gleichzeitig einfach mal ein guter Zuhörer. Eine Krebsbegleitung auf Augenhöhe im klar verständlichen Informationsaustausch. Das alles begleitend zum hoffentlich besten Ärzteteam, dass zur Verfügung steht!

Die Krebsbegleitung durch einen Krebs Coach funktioniert am sinnvollsten  nach dem Functional Medicine-Prinzip.

Ein Strategiepartner mit eigener Krebserfahrung und fundiertem Wissen zu aktuellen wissenschaftlichen Ergebnissen – die leider erst nach Jahrzehnten von der Schulmedizin integriert werden – kann da mental und gesundheitlich sehr hilfreich sein.

Functional Medicine“ will den Menschen therapieren – nicht nur die Symptome einer Krankheit.
Hier erfährst Du mehr  >> Reden wir Klartext – VIP-Coaching

 

 

#7 Einen Wohlfühl-Gutschein (gerne zusammen mit einem super-kuscheligen Bademantel)

Gutscheine sollten ganz individuell abgestimmt gewählt werden.

Ob einen Termin bei der Kosmetikerin, eine Einladung zur Maniküre und/oder Pediküre bis hin zu einer wohltuenden Massage… Bei der Auswahl eines Gutscheins ist es immer wichtig, die Beschwerden der erkrankten Person in Betracht zu ziehen.

Wer über starke Gelenkschmerzen klagt, wird sich vermutlich eher ungern massieren lassen.

Wer mitten in der Chemotherapie steckt, erhält stets den onkologischen Rat, keinen Nagellack zu verwenden. (In dieser Phase der Behandlung ist es wichtig die Auswirkung der Behandlung am Nagelbett beobachten zu können.)

Wähle also sorgfältig…

 

 

#8 Einen Geschenkkorb aus dem Bioladen

… wodurch Deine krebskranke Freundin oder Verwandte dringend benötigte Nährstoffe erhält und so einen großen Schritt in Richtung Gesundheit machen kann!

Wie gesund kaltgepresste Säfte insbesondere für Krebspatientinnen ist, liest Du hier: Smoothie oder Juice – gleich gut, oder?

 

 

#9 Einen Entsafter (um #8 besser nutzen zu können)

Um Geschenk Nummer 8 besonders sinnvoll nutzen zu können, ist die Ergänzung um einen Entsafter eine tolle (und großzügige) Idee.

Natürlich gibt es da extreme Spannen was Qualität, Leistung und Preis angeht. Du findest alle möglichen Tipps im Internet zur Motorleistung, schonende Presseigenschaft und vielen mehr. Im Grunde nicht zu verachtende Punkte – alles schön und gut. Willst Du allerdings von mir wissen welcher Entsafter der Beste ist, gebe ich Dir folgenden Tipp:

Der beste Entsafter ist der Entsafter, der tatsächlich regelmäßig genutzt wird!

Und da ist die leichte Reinigung der im Grunde wichtigste Aspekt! Denn nervt mich schon vor Beginn der Gedanke an die umständliche Reinigung, fällt mir um so leichter eine Ausrede ein, warum ich das Entsaften «heute mal ausnahmsweise» ausfallen lasse! Und schon staubt das Teil zu!

Für mich stimmt beim Philips Entsafter HR1869/01 Avance Collection  das Preis-/Leistungsverhältnis – und es ist leicht zu reinigen. Ich spreche aus Erfahrung, denn das Gerät nutze ich auch!

 

 

 

#10 Eine kuschelige Decke

Nicht selten verursacht die Chemo Durchblutungsstörungen. In Folge klagen Patientinnen über kalte Finger und Füße. Eine eigene Kuscheldecke bietet sowohl Wärme wie auch ein Stück weit Geborgenheit.

Sie kann sowohl zuhause wie auch während der Chemotherapie genutzt werden. Auch wenn es im Chemoraum Decken gibt – die eigene pflegeleichte Kuscheldecke gibt ein Gefühl von Geborgenheit.

Je nach Material kann die Decke bedruckt oder bestickt werden und wird so zu einem besonders persönlichen Geschenk.

 

 

 

#11 Einen “Chemo-Geschenkkorb” (für die Zeit der Chemotherapie oder des Krankenhausaufenthalts!)

Steht eine Chemotherapie, ein Krankenhausaufenthalt oder eine Anschlussheilbehandlung bzw. Rehabilitationskur bevor, dann freut sich die Patientin sicherlich über einen besonders liebevoll bestückten Chemo-Geschenkkorb.

Inhalt kann unter anderem sein:

 

  • Eine Kuscheldecke

 

  • Ein übergroßer Pashmina Schal

 

  • Ein kleines Kissen oder eine Nackenstütze

 

 

  • Eine leckere Teesorte

 

  • Spielkarten

 

  • und/oder eine Reise-Spielesammlung

 

 

  • Eine bruchsichere Reisetasse oder eine schöne Trinkflasche

 

  • gut verstaubare Bluetooth-Kopfhörer


 

 

  • Zeitschriften, oft besser mit vielen Fotos und wenig Lesetext

 

  • Flauschige Socken


 

Sicherlich fallen Dir noch einige Teile ein, um Deinen Geschenkkorb zu ergänzen.

 

 

#12 „Ein Tag am Meer“

Der Besuch einer Salzgrotte gönnt dem Geist und dem Körper ein besonderes Wellness-Erlebnis. Die Solevernebelung bietet Entspannung pur und stärkt zudem das Immunsystem (- was während der Krebstherapie besonders wichtig ist!)

 

 

 Egal für was Du Dich entscheidest – Dein persönliches, sorgfältig ausgewähltes Geschenk soll zeigen, dass Du in Gedanken immer bei der Patientin bist. Wenn Dein Geschenk ihr ein Lächeln auf die Lippen zaubert, dann hast Du alles richtiggemacht!

 

Habe ich eine passende Geschenkidee vergessen? Schreibe es mir als Kommentar zu diesem Blogbeitrg.

 

____________________________________

 

Hat Dir Dieser Blogbeitrag gefallen? Dann melde Dich für den Newsletter an, um künftig regelmäßig weitere Beiträge wie diesen zu erhalten.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Krebs – ändere die Spielregeln! Hier geht´s los!